Diakonie

Unter Diakonie (altgriechisch διακονία diakonía ‚Dienst‘, vgl. auch διάκονος diákonos ‚Diener‘) versteht man alle Aspekte des Dienstes am Menschen im kirchlichen Rahmen. Als eigener Begriff für die Wahrnehmung sozialer Verantwortung durch die evangelischen Kirchen in Form eigener sozialer Dienste hat er sich im 20. Jahrhundert durchgesetzt.

Kleidersammlung

Auf dem Kirchplatz vor der Kreuzkirche Buchheim steht ein Altkleidercontainer, in dem ganzjährig für das Diakoniewerk Bethel in Bielefeld gesammelt wird.
Im Frühjahr eines jedes Jahres (in der Regel Anfang März) sammeln wir auch größere Mengen Altkleider im Gemeindehaus Buchheim ebenfalls zu Gunsten des Diakoniewerks Bethel in Bielefeld.
Kleiderbeutel können im Gemeindeamt abgeholt werden oder nach den Sonntagsgottesdiensten aus der Kirche mitgenommen werden.
Sie können die Kleiderbeutel vor der Tür des Gemeindehauses abstellen, falls niemand öffnet.
Der Termin wird jeweils im Gemeindebrief und in den Schaukästen bekannt gegeben.

Besuchsdienst

Glückwünsche zum Geburtstag

In unserer Gemeinde ist es üblich, Gemeindemitgliedern, die über 70 Jahre alt werden, zum Geburtstag zu gratulieren. Wir schicken einen Gruß oder wir gratulieren persönlich. Dabei helfen die Mitglieder der Besuchsdienste aus Buchforst und Buchheim. Die Mitglieder unserer Besuchsdienste haben einen Ausweis dabei. Bitte fragen Sie ruhig danach. So können Sie überprüfen, wer zu Ihnen gekommen ist. Wenn Sie keinen Besuch wünschen, sagen Sie bitte Frau Klame Bescheid. Sie wird es aufschreiben.

Albert Schweitzer:
Schafft euch ein Nebenamt, ein unscheinbares, womöglich ein geheimes Nebenamt. Tut die Augen auf und sucht, wo ein Mensch ein bisschen Zeit, ein bisschen Teilnahme, ein bisschen Gesellschaft, ein bisschen Fürsorge braucht. Vielleicht ist es ein Einsamer, ein Verbitterter, ein Kranker, ein Ungeschickter, dem du etwas sein kannst. Vielleicht ist´s ein Greis, vielleicht ein Kind. Wer kann die Verwendungen alle aufzählen, die das kostbare Betriebskapital, Mensch genannt, haben kann. An ihm fehlt es an allen Ecken und Enden. Darum suche, ob sich nicht eine Anlage für dein Menschtum findet. Lass dich nicht abschrecken, wenn du warten oder experimentieren musst. Auch auf Enttäuschungen sei gefasst. Aber lass dir ein Nebenamt, in dem du dich als Mensch an Menschen ausgibst, nicht entgehen. Es ist dir eines bestimmt, wenn du nur richtig willst.

Wenn Sie sich für die Mitarbeit in unserem Besuchsdienstkreis interessieren, rufen Sie bitte Frau Fus () an.

Abendmahl zu Hause

Das Abendmahl können Sie auch zu Hause empfangen. Bitte rufen Sie an an.